Qualität verpflichtet – eine Initiative von Gutachter.org
 

Sie suchen einen Gutachter?

  • Suchen Sie schnell und unkompliziert einen Gutachter?
  • Beschreiben Sie in 2 Minuten Ihre Vorstellungen — unverbindlich, kostenlos und ohne Risiko.
  • Ohne Verpflichtung Profis aus Ihrer Region auswählen und Geld sparen.

Hier Profis finden »

Kostenlos. Unverbindlich. Regional.

Sie sind Gutachter? B_to_b_info_icon

Wie funktioniert's?

Gutachter.org ist das digitale Verzeichnis der Gutachter-Branche und wurde ausschließlich für dieses explizite Gewerbe konzipiert.

Ziel des umfangreichen Branchenportals ist es, registrierten, selbstständigen Gutachtern sowie Gutachter-Sozietäten durch ein informatives und professionell gestaltetes Unternehmensprofil bei Gutachter.org zu ermöglichen, neue Kunden über das Internet zu erreichen und zu gewinnen.

So richtet sich aus Sicht der Suchenden Gutachter.org an Privatpersonen und potentielle Auftraggeber für Gutachter, die auf der Suche nach geeigneten und kompetenten Sachverständigen sind.

  • Erreichen Sie interessierte Neukunden in Ihrer Region.
  • Erzielen Sie eine Top-Platzierung im Internet und präsentieren Sie Ihr Unternehmen.
  • Messen Sie monatlich Ihren Werbeerfolg.

Leistungen für Betriebe »

oder rufen Sie an: 030 / 609 882 977

Fachmagazin rund um Ihr Gutachten

Die Baugrunderkundung und ihre Durchführung
Veröffentlicht: 9. November 2016

Die Baugrunderkundung und ihre Durchführung

Die Baugrunderkundung stellt einen unabdinglichen Teil des Vorgehens beim Kauf eines Grundstücks dar. Wer auf einem unbebauten Boden ein Gebäude errichten lassen möchte, muss zuvor nämlich einige Untersuchungen und Überprüfungen vornehmen lassen. Erfahren Sie alles über die Baugrunderkundung bei Gutachter.org! … Weiterlesen »

So nimmt der Fachmann ein Möbelgutachten vor
Veröffentlicht: 14. September 2016

So nimmt der Fachmann ein Möbelgutachten vor

Wenn das neu erworbene Möbelstück Schäden aufweist, kann ein Gutachten sinnvoll sein – denn ein solcher Mangel ist nicht nur ärgerlich, sondern besonders bei kostspieligen Möbelstücken auch eine Frage des Preises. Erfahren Sie bei Gutachter.org, wann ein Möbelgutachten sinnvoll ist … Weiterlesen »

Unfallschaden – was zahlt die Versicherung?
Veröffentlicht: 3. August 2016

Unfallschaden – was zahlt die Versicherung?

Im letzten Jahr kam es auf Deutschlands Straßen zu etwa 2,5 Millionen Unfällen. Die meisten davon gingen glücklicherweise glimpflich aus. Nichtsdestoweniger bleibt oft das Ärgernis des Sachschadens. Einen detaillierten Blick, was die Autoversicherung übernimmt, liefert Gutachter.org. Inhaltsverzeichnis Fahrerflucht und Co. … Weiterlesen »

Fachmagazin rund um Ihr Gutachten

Die Baugrunderkundung und ihre Durchführung
Veröffentlicht: 9. November 2016

Die Baugrunderkundung und ihre Durchführung

Die Baugrunderkundung stellt einen unabdinglichen Teil des Vorgehens beim Kauf eines Grundstücks dar. Wer auf einem unbebauten Boden ein Gebäude errichten lassen möchte, muss zuvor nämlich einige Untersuchungen und Überprüfungen vornehmen lassen. Erfahren Sie alles über die Baugrunderkundung bei Gutachter.org! … Weiterlesen »

So nimmt der Fachmann ein Möbelgutachten vor
Veröffentlicht: 14. September 2016

So nimmt der Fachmann ein Möbelgutachten vor

Wenn das neu erworbene Möbelstück Schäden aufweist, kann ein Gutachten sinnvoll sein – denn ein solcher Mangel ist nicht nur ärgerlich, sondern besonders bei kostspieligen Möbelstücken auch eine Frage des Preises. Erfahren Sie bei Gutachter.org, wann ein Möbelgutachten sinnvoll ist … Weiterlesen »

Unfallschaden – was zahlt die Versicherung?
Veröffentlicht: 3. August 2016

Unfallschaden – was zahlt die Versicherung?

Im letzten Jahr kam es auf Deutschlands Straßen zu etwa 2,5 Millionen Unfällen. Die meisten davon gingen glücklicherweise glimpflich aus. Nichtsdestoweniger bleibt oft das Ärgernis des Sachschadens. Einen detaillierten Blick, was die Autoversicherung übernimmt, liefert Gutachter.org. Inhaltsverzeichnis Fahrerflucht und Co. … Weiterlesen »

Wozu Gutachter/Sachverständige?

Als Gutachter oder (alternativ auch Sachverständiger) werden allgemein Personen mit einer besonderen Sachkunde auf einem bestimmten Fachgebiet bezeichnet. Der Begriff ist in Deutschland weder einheitlich definiert noch rechtlich geschützt. Und doch steht ihre Bedeutung für das alltägliche Handeln außer Frage. In Zeiten immer komplexer werdender Wissensstände und Strukturen geht in zahlreichen Bereichen kaum noch etwas ohne den Gutachter. Ob öffentliche Institution, Vertreter von Industrie und Handel oder Privatperson – in zunehmendem Maße sind wir in der privaten wie beruflichen Praxis auf die Unterstützung von Experten angewiesen, wenn es darum geht Urteile zu bilden, Entscheidungen zu treffen oder Nachweise zu erbringen, für die das eigene Fachwissen nicht ausreicht.

Wird die Inanspruchnahme einer solchen Experten-Beratung erforderlich, stehen meist schwerwiegende Entscheidungen an. Dies betrifft nicht nur juristische Urteile (Gerichtsgutachter), diagnostische Zweifelsfälle (medizinische Sachverständige) oder die Überprüfung sicherheitsrelevanter Anlagen (TÜV-Gutachter, DEKRA-Sachverständiger) – immer öfter ist auch bei Privaten Handlungsentscheidungen wie dem Kauf oder Verkauf von Kraftfahrzeugen, in versicherungsrechtlichen Fragen oder bei der Bewertung von Immobilien und Grundstücken die Expertise einer unabhängigen Instanz vonnöten.

Vor diesem Hintergrund entstehen häufig wichtige Fragen wie die folgenden:

- Wie finde ich den richtigen Sachverständigen für meinen Zweifelsfall?
- Woran erkenne ich bzw. wer garantiert mir, dass der jeweilige Gutachter kompetent und integer ist?
- Wie beauftrage ich einen Sachverständigen und an welche rechtlichen Gegebenheiten ist der Gutachter bei seiner Arbeit gebunden?

Fachbereiche für Gutachter

So unspezifisch der Begriff des Gutachters ist, so uneinheitlich gestaltet sich auch das Tätigkeitsfeld der in dieser Form bezeichneten Fach-Experten. Gutachter bzw. Sachverständiger kann im Grunde jede natürliche Person sein, die auf einem bestimmten Gebiet über eine überdurchschnittliche Expertise verfügt. Je nachdem, in welchem Bereich eine Beratung durch einen fachkundigen dritten erforderlich ist, werden in der Regel aus dem entsprechenden Berufsfeld als Gutachter qualifizierte Personen zur Unterstützung gerufen. Die Fachbereiche sind folglich ebenso vielfältig wie das Spektrum der Notwendigkeiten für eine sachkundige Beratung:

Gutachter

Gutachter / Sachverständiger im Bauwesen

Immobilien

Besonders häufig werden Gutachter im Bereich Immobilien benötigt. Hier befassen Sie sich Schwerpunktmäßig mit Bereichen wie dem Gebäude-, Facility- und Flächenmanagement. In diesen Bereichen treten Gutachter und Sachverständige vor allem in administrativer Funktion, etwa bei der Überwachung von vertraglichen Leistungen oder der Optimierung von Gebäude- und Flächennutzungen auf. Dabei sind Ihre Dienstleistungen vor allem für industrielle Einrichtungen und Großbetriebe von Interesse. Deutlich häufiger jedoch werden Gutachter auf diesem Gebiet zu Bewertungszwecken und zur Begutachtung von Bauleistungen in Anspruch genommen. Insbesondere bei Streitfragen zwischen Bauherr und Baufirma sowie zwischen Hauseigentümer und Versicherung kommen Sachverständige für Immobilien dann ins Spiel, wenn es darum geht, Baumängel zu analysieren und zu dokumentieren, um auf Grundlage des entsprechenden Gutachtens Ansprüchen in Form von finanziellen Entschädigungen oder Ersatzdienstleistungen geltend zu machen. Auch kommen Gutachter dieser Art dort zum Einsatz, wenn es darum geht, im Vorfeld eines Kaufs oder Verkaufs den Wert einer Immobilie bzw. eines Grundstücks genau zu bemessen (mehr zu diesem Thema finden Sie hier).

KFZ, Verkehr und Transport

Ein zweiter großer Bereich, in dem Gutachter für die private Praxis von immanenter Bedeutung sind, ist der Automobilbereich. Der Begriff des KFZ-Gutachters hat sich längst als gebräuchliche Bezeichnung im alltäglichen Sprachgebrauch etabliert. Dies liegt vor allem daran, dass die Form der Sachverständigen-Dienstleistung tagtäglich gebraucht wird. Das Aufgabenspektrum erstreckt sich dabei über ein weites Feld verschiedener Services:

- Beweissicherungsgutachten
- Gerichtsgutachten
- Havarieschadensgutachten
- Oldtimer
- Schadengutachten
- Unfallrekonstruktion
- Wertgutachten
- Haftpflichtschadensgutachten
- Fahrzeugabnahmen und Fahrzeugbewertungen

Grob umrissen geht es dabei in der Regel um die Fragen der Wertfeststellung, der Beweissicherung oder Brauchbarkeitsnachweisen. So lohnt es beispielsweise oft, vor Kauf bzw. Verkauf eines KFZ dessen tatsächlichen Wert feststellen zu lassen. Insbesondere gilt dies auch für Oldtimer. Auch kommen Gutachter dieser Art ins Spiel, wenn es darum geht, die sichere Nutzbarkeit eines KFZ nachzuweisen. Ein nicht unerheblicher Bereich dieser Art von Sachverständigen-Dienstleistungen bezieht sich darüber hinaus auf juristische und versicherungstechnische Streitfälle – etwa dann, wenn nach einem Unfall die Schuldfrage geklärt werden muss, oder wer für die Reparatur entstandener Schäden aufkommen muss.

Urteilsfindung

Ein nicht minder großes Aufgabenfeld für entsprechend qualifizierte Gutachter betrifft den öffentlich rechtlichen Bereich. Dies betrifft vor allem Gerichte, Bundesbehörden bis hin zu Parlamenten und ganzen Regierungen. Hauptzweck der Berufung von Sachverständigen ist hier die Urteilsfindung. Ihre Expertise wird immer dann in Anspruch genommen, wenn die Beurteilung eines Sachverhalts besonderer Fachkenntnisse erfordert, die im Entscheidungsgremium nicht in hinreichender Form aufgebracht werden können. In erster Linie ist hier der Gerichtsgutachter zu nennen, der in schwierigen Urteilsfindungen bzw. im Rahmen der Beweisführung durch eine fundierte Stellungnahme dahingehend Unterstützung bietet, dass das letztlich gefällte Urteil unter Zuhilfenahme sämtlicher zur Verfügung stehender Ressourcen (intern und extern) gefällt wurde.

Wie Sie einen seriösen Gutachter finden

Wie bereits mehrfach erwähnt, ist der der Begriff „Gutachter“ nicht rechtlich geschützt. Dies liegt auch daran, dass es sich beim Sachverständigen nicht um ein spezifisches Berufsbild handelt. Vielmehr stellt die Anfertigung von Gutachten eine Form der beruflichen Funktion dar. D.h. zur fachkundigen Beratung qualifiziert den Gutachter die berufliche Praxis sowie in diesem Rahmen erworbener Spezialkenntnisse. Eine Zertifizierung dieser Kenntnisse ist jedoch für den Gutachter nicht zwingend erforderlich. Vor allem für den Verbraucher stellt sich daher nicht ohne Grund die wichtige Frage, wie er sich bei der Beauftragung eines Sachverständigen dessen Kompetent und Integrität versichern kann.

Die Suche nach einem geeigneten Gutachter beginnt nicht selten im Internet. Eine Vielzahl an Bezeichnungen und Begriffen wie anerkannt, verteidigt, zertifiziert, TÜV- oder DEKRA-Sachverständiger u.v.m. machen die Wahl des richtigen Experten dabei jedoch enorm schwer. Was bedeuten die Zusätze? Welcher Gutachter verfügt über welche Qualifikation? Darüber hinaus führen unseriöse Angebote, wie sie in den Medien oft aufgedeckt werden zu einer zusätzlichen Unsicherheit beim Verbraucher. Für eine sichere Wahl ist zunächst ein grundlegender Überblick nötig:

Allgemein wird in vier Gruppen von Sachverständigen unterschieden:

Der öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige

Die Ausübung der Tätigkeit als öffentlich bestellter Sachverständiger ist nach § 36 GewO gesetzlich geregelt. Sie werden darauf vereidigt, ihre Gutachten unparteiisch, weisungsfrei, gewissenhaft und persönlich zu erstatten. Gleichsam können sie nur bestellt werden, wenn sie vorher ihre besondere Sachkunde nachgewiesen haben. In dieser Form sind sie befugt, bundesweit tätig zu sein. Im Rahmen ihrer Bestellung unterliegen sie einem umfangreichen Pflichtenkatalog, der unter anderem vorsieht, dass sie eine Berufshaftpflichtversicherung abschließen. Darüber hinaus sind sie zur Einhaltung der gesetzlich geregelten Schweigepflicht verpflichtet. Ihr Hauptaufgabenbereich liegt in der Erstellung gerichtlicher Gutachten.

Der amtlich oder staatlich anerkannte Sachverständige

Amtlich oder staatlich anerkannte Gutachter werden auf Grundlage gesetzlicher Bestimmungen durch die Ausführung periodischer Sicherheitsprüfungen in bestimmten Bereichen hoheitlich tätig. Beispiele hierfür sind unter anderem die Überprüfung von Kraftfahrzeugen, Aufzügen, Druckbehältern sowie medizinisch-technische Geräte. Meist handelt es sich hierbei um Angestellte staatlich beliehener Organisationen wie dem TÜV. Sie können jedoch selbstständig als Einzelsachverständige tätig sein, wenn sie zusätzlich eine Anerkennung erhalten haben. Im Rahmen Ihrer Gutachtertätigkeit, jedoch ohne hoheitliche Befugnisse können Sie dabei auch private oder gerichtliche Gutachtenaufträge erledigen.

Der selbsternannte oder Verbandsanerkannte Sachverständige

Selbsternannte oder Verbandsanerkannte Sachverständige benötigen keine gesonderte Zulassung durch eine Behörde bzw. hoheitlichen Institution. Vor diesem Hintergrund unterliegen sie keinem gesetzlich geregelten Pflichtenkatalog und werden durch keine Behörde überwacht. Gleichsam verfügen sie dabei auch nicht über gesonderte Privilegien wie der bevorzugten Heranziehung bei Gerichtsverfahren. Nicht rechtlich geschützt kann jede Person sich den Titel des selbsternannten Sachverständigen zu Eigen machen. Wie jeder Gewerbetriebende oder Freiberufler unterliegen sie dennoch den einschlägigen gesetzlichen Regelungen wie beispielsweise dem UWG.

Der von einer akkreditierten Stelle zertifizierte Sachverständige

Seit Beschluss der Normenreihe „45.000“ für alle EU Mitgliedsstaaten gilt in Deutschland mittlerweile die DIN „45.013“. Diese bestimmt, dass akkreditierte Stellen bestimmte Personen als Prüfer oder Sachverständige anerkennen können, welche unter bestimmten Voraussetzungen als Gutachter tätig werden können. Im sogenannten regulierten Bereich (d.h. bei hoheitlichen Prüftätigkeiten) obliegt ihre Zulassung und Überwachung zertifizierten Personen, welche durch staatliche Angestellte gestellt werden. Im sogenannten nicht regulierten Bereich werden diese Aufgaben hingegen den privatrechtlich akkreditierten Stellen übertragen. Diese noch recht junge Entwicklung markiert einen Trend, der sich immer mehr auch im Bereich der Gutachtenerstattung abzeichnet. Auf lange Sicht ist absehbar, dass die entsprechend privatrechtlich akkreditierten Sachverständigen Stück für Stück die öffentlich bestellten und amtlich anerkannten Gutachter verdrängen.

Während eine Vielzahl der Sachverständigen durch entsprechende Institutionen und Amtsstellen hinreichend zertifiziert sind, gilt vor allem im Bereich der selbsternannten Gutachter erhöhte Aufmerksamkeit. Nicht für jede Gutachtertätigkeit kann jedoch ein öffentlich bestellter Sachverständiger herangezogen werden. Bei der Wahl eines geeigneten Beraters aus dem Bereich der Freiberufler sollte insbesondere auf den Kontext geachtet werden, aus dem dieser stammt. Häufig handelt es sich um Handwerker, Ingenieure und anders qualifizierte Fachleute, deren berufliche Praxis in direkter Verbindung zur Gutachtertätigkeit steht. Hierbei gelten für den Gutachter dieselben Qualitätskriterien, die auch bei Wahl eines kompetenten Handwerkers gelten. Darüber hinaus sind viele Freiberufler in Verbänden organisiert, welche ihre Mitglieder zum Nachweis der erforderlichen Fachkenntnisse verpflichten.

Finden Sie hier kostenlos Gutachter in Ihrer Nähe!

Auf der Suche nach einem zuverlässigen Gutachter unterstützt Sie unser Fachportal gern. Die bei uns gelisteten Sachverständigen werden nach den oben genannten Qualitätskriterien gewählt. Geordnet nach Postleitzahlbereichen finden Sie auf Gutachter.org qualifizierte Experten aus Ihrer direkten Umgebung. Nutzen Sie darüber hinaus unseren Service und erstellen Sie gleich hier eine Auftragsanfrage. Sie erhalten unverbindlich und kostenlos attraktive Angebote von Fachleuten aus Ihrer Nähe.

Themen

Neueste Premium-Mitglieder

Themen

Neueste Premium-Mitglieder